Termine

< Juli 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Imbach: Zwei Gruppen absolvierten die Ausbildungsprüfung Löscheinsatz

06.07.2019 17:35 von Florian Stierschneider

von FF Imbach

Nach wochenlanger intensiver Vorbereitung stellten sich am Freitag, den 7. Juni 2019, bei +30 Grad und drückender Schwüle zwei Gruppen der Freiw. Feuerwehr Imbach der Ausbildungsprüfung Löscheinsatz in Bronze.

Die Ausbildungsprüfung Löscheinsatz dient zur Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse der Ausbildungsvorschriften, um ein geordnetes und damit zielführendes Zusammenarbeiten beim Löscheinsatz sicherzustellen. Natürlich ist dies auch eine Qualitätskontrolle des aktuellen Ausbildungsstandes der teilnehmenden Feuerwehrmitglieder.

Wie auch bei den anderen Ausbildungsprüfungen wird auch bei dieser kein Wert auf das Erreichen von Bestzeiten gelegt. Die laut Bestimmungen vorgegebenen Sollzeiten dienen lediglich dazu eine raschere Einsatzbereitschaft erzielen zu können. Es geht vielmehr darum, dass die Teilnehmer eine exakte Leistung mit dem eigenem Fahrzeug und Gerät erbringen, um den Anforderungen im Einsatz entsprechen zu können. Im praktischen Teil der Ausbildungsprüfung Löscheinsatz ist daher ein Innenangriff mit Atemschutz in einer vorgegebenen Sollzeit durchzuführen.

Für die positive Absolvierung müssen folgende Stationen durchlaufen werden:

  • Fahrzeugbeladeplan und Gerätekunde
  • Erste Hilfe
  • Knotenkunde
  • Fragen über das Feuerwehrwesen
  • Gefahrenlehre, Schadstofflehre, Taktik
  • Funkausbildung
  • Löschangriff (praktisch)

Um 17 Uhr begann die Arbeit der Prüfer OBI Ernst Riesenhuber (FF Dürnstein), OV Gernot Riesenhuber (FF Dürnstein), HBI Johann Gretzel (FF Brunn am Wald), HLM Johannes Steiner (FF Dürnstein) im Klostergarten in Imbach. Aufgrund der guten Vorbereitung durch Feuerwehrkommandantstellvertreter BI Bernd Anglmayer und OLM Andreas Fries konnten die zwei angetretenen Gruppen die gestellten Aufgaben erfüllen und die Prüfung positiv abschließen. Ein großes Dankeschön gilt es auch den vier Bewertern für ihre faire und korrekte Bewertung auszusprechen.

Bezirksfeuerwehrkommandanstellvertreter BR Engelbert Mistelbauer, Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Claus Klein und Bürgermeister Josef Ott überzeugten sich persönlich über die Leistungen während dieser Ausbildungsprüfung und gratulierten den Teilnehmern bei der Überreichung der Abzeichen für die erfolgreiche Absolvierung.



Zurück