Termine

< August 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Erneut Zug gegen Pkw in der Wachau

14.04.2019 21:35 von Florian Stierschneider

Wesentlich glimpflicher ging dieser Unfall am Sonntag, 14. April 2019, gegen 11:50 Uhr auf einem Bahnübergang in Wösendorf aus. Nach dem tödlichen Ausgang am 26. Oktober 2018 auf einem Bahnübergang in Dürnstein, erlitt der Lenker dieses Fahrzeuges leichte Verletzungen. Nachdem die örtlich zuständige Feuerwehr Wösendorf mittels Druckknopfmelder am Feuerwehrhaus zu dem Unfall alarmiert wurde, konnte rasch Entwarnung gegeben werden.


Nach der Lageerkundung durch den Einsatzleiter der FF Wösendorf konnten die nachalarmierten Feuerwehren Spitz und Weißenkirchen (laut Alarmplan T2 – Verkehrsunfall 1 eingeklemmte Person) storniert werden, da die Person nicht eingeklemmt war. Die Arbeiten der Feuerwehr Wösendorf beschränkten sich lediglich auf Aufräumarbeiten. Der Lenker wurde zur Kontrolle vom Roten Kreuz Krems ins Universitätsklinikum Krems transportiert. Das anwesende Notarztteam vom Notarzthubschrauber Christophorus 2 musste nicht tätig werden.

 

Aufgrund eines Ausfluges von Bahnbediensteten mit der Wachaubahn, konnten auch alle erforderlichen Meldungen an die zuständigen Stellen gleich direkt von den anwesenden Mitarbeitern erfolgen.

 

 

Eingesetzt Kräfte:

FF Wösendorf

FF Spitz

FF Weißenkirchen

 

RTW Rotes Kreuz Krems

NAH Christophorus 2

Polizei Weißenkirchen

 

Bericht ORF NÖ

Presseaussendung Landespolizeidirektion NÖ

 

Facebook FF Wösendorf

Rotes Kreuz Krems

Facebook Rotes Kreuz Krems

ÖAMTC Christophorus 2



Zurück